Allgemeine Informationen LLP

Workshop Kosten

Die Gesamtkosten für die Weiterbildung betragen insgesamt 2.480.- € inkl. des individuellen „Freikontingents“ von 56 Unterrichtseinheiten.

 

 

 

 

Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Zahlungsvereinbarung

 Da die Teilnehmeranzahl für unsere Kurse begrenzt ist, werden Anmeldungen in der Reihenfolge ihres Einganges berücksichtigt. Nach Erhalt der Anmeldebestätigung ist die Kursgebühr sofort ohne jeglichen Abzug zu überweisen.

 

2. Zahlung

Sie erhalten ca. eine Woche vor Kursbeginn eine E-Mail von uns, ob der Kurs stattfindet oder nicht. In dieser Mail teilen wir Ihnen den Zahlungsweg mit. Bitte warten Sie diese Mail ab.

 

3. Teilnehmerzahl

 Die Kurse werden in der Regel erst ab 12 Teilnehmern durchgeführt. Bei zu geringer Teilnehmerzahl wird der Kurs nicht stattfinden.

 

4. Stornierung

 Stornierung oder Umbuchung (umbuchen auf einen anderen Kurs oder ein anderes Datum) Ihrerseits, die spätestens 1 Woche vor Kursbeginn bei uns eintrifft, befreit Sie vollständig von der Zahlung der Kursgebühr. Bei Stornierung oder Umbuchung Ihrerseits, die weniger als 1 Woche vor Kursbeginn bei uns eintrifft, wird die volle Kursgebühr fällig. Umbuchung auf einen Ersatzteilnehmer ist jederzeit kostenlos möglich.

 

5. Ausfall der Veranstaltung

 Sollten wir die Veranstaltung aufgrund geringer Teilnehmerzahl bzw. aus wichtigen Gründen absagen müssen, so besteht Anspruch auf volle Rückerstattung der Teilnahmegebühr. Ansprüche darüber hinaus bestehen nicht.

 

6. Schlussbestimmungen

 Für diesen Vertrag und dessen Durchführung gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Die Teilnahmebedingungen bleiben auch bei rechtlicher Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen in ihren übrigen Teilen verbindlich. Unwirksame Bedingungen werden durch solche ersetzt, die dem wirtschaftlichen Zweck der unwirksamen am nächsten kommen. Von diesem Vertrag abweichende Vereinbarungen sind nur wirksam, wenn sie schriftlich vereinbart werden.

 

Weiterbildung Lese- und Literaturpädagogik

 

BVL klein

 

 

 

 

 Die Weiterbildung zum Lese- und Literaturpädagogen wendet sich an alle hauptamtlich oder ehrenamtlich Tätigen, die sich individuell und passgenau qualifizieren oder auf eine veränderte berufliche Tätigkeit vorbereiten wollen.

Insbesondere:

  • Erzieher
  • Lehrer
  • Sozialpädagogen
  • Buchhändler
  • Bibliothekare
  • Lern- und Vorlesepaten

Die Weiterbildung umfasst die folgenden fünf Themenbereiche, die mit einer festen Zahl von Unterrichtseinheiten (1 UE = 45 Minuten) zu belegen sind. Jeder Themenbereich untergliedert sich in vier bis sechs Module, die wiederum in Kurse aufgeteilt sind:

  •   40 UE    Pädagogik und Entwicklungspsychologie
  • 164 UE    Kinder- und Jugendliteratur
  •   36 UE    Planung, Organisation, PR und Management
  •   40 UE    Erzählen, Vorlesen und Schreiben
  •   76 UE    Literacy und Lesedidaktik

Insgesamt sind also 365 UE zu absolvieren. Teilnehmer aus den oben genannten Berufsgruppen können sich allerdings bis zu 56 UE aus früherer eigener Ausbildung inhaltlich - aber nicht zeitlich - anrechnen lassen.

Hinzu kommen 400 Praxiseinheiten, in die praktische Erfahrungen aus einschlägigen Berufen einfließen können.

Welche Praktika anerkannt werden, ist beim Bundesverband zu erfragen, wobei jedoch nur Praxisstunden angerechnet werden können, die tatsächlich mit den Modulen der Weiterbildung übereinstimmen.

Alle erforderlichen Seminare können bei uns belegt werden, unsere Weiterbildungskurse sind dafür vom Bundesverband Leseförderung zertifiziert worden. Sie können natürlich einzelne Kurse auch bei anderen Anbietern absolvieren, allerdings nur, sofern diese ebenfalls vom Bundesverband zertifiziert wurden.

Die Weiterbildung, die in maximal drei Jahren absolviert werden soll, schließt mit einer zentralen vom Bundesverband Leseförderung angesetzten Prüfung ab. Die Prüfung besteht aus einer schriftlichen Abschlussarbeit sowie einem Kolloquium. Die bestandene Prüfung berechtigt zur Führung des Titels Lese- und Literaturpädagoge und wird mit einem vom Bundesverband Leseförderung ausgestellten Zertifikat bestätigt.

Etwa 1 Jahr vor der Anmeldung zur Abschlussprüfung muss der BVL informiert werden, der dann eine individuelle Beratung im Hinblick auf den "Kompetenzrahmen Lese- und Literaturpädagogik" durch Mitglieder der AG Qualifizierung durchführt.

 

Bundesverband Leseförderung e.V. – Schwarzwaldstraße 121 a – 70569 Stuttgart

eMail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! – URL: www.bundesverband-lesefoerderung.de

Tel. 0700 - 28 537 361

 


 

 

 

Zusätzliche Informationen