Phantastikpreis 2021

Die Longlist für den seit 1984 vergebenen und mit 4.000,- € dotierten Phantastikpreis der Stadt Wetzlar steht fest.

Zehn Titel aus den unterschiedlichsten Spielarten der Phantastik werden jetzt eingehend von der Fachjury geprüft. Auf der Liste finden sich mit Andreas Eschbach (Longlist 2019) und Theresa Hannig (Shortlist 2020) zwei Preiskandidat:innen aus den Vorjahren, aber auch Debütantinnen wie Sameena Jehanzeb und Katharina Köller konnten bei der Vorauswahl überzeugen.

„Mit über hundert Einreichungen ist das Pandemiejahr zugleich auch Rekordjahr“, erklärt Klaudia Seibel, Mitarbeiterin der Phantastischen Bibliothek Wetzlar und seit 2019 Koordinatorin des Preises „Wir hatten den Eindruck, dass viele die Lockdown-Zeiten genutzt haben, Schreibprojekte zu Ende zu bringen. Und das sehr gut, es waren sehr viele gute Einreichungen dabei, bei denen Nuancen darüber entschieden haben, ob sie auf die Longlist kommen oder nicht.“

In der zweiten Junihälfte wird die Fachjury die Entscheidung über die Shortlist von drei Titeln
treffen. Der diesjährige Preisträger wird Anfang Juli verkündet; die öffentliche Preisverleihung findet voraussichtlich am 10. September 2021 im Rahmen der 37. „Wetzlarer Tage der Phantastik“ statt - sofern die Veranstaltung unter den gegebenen Umständen durchgeführt werden kann.


Folgende Titel sind in der engeren Auswahl für den Phantastikpreis der Stadt Wetzlar:
 Raphaela Edelbauer: Dave (Klett-Cotta)
 Andreas Eschbach: Eines Menschen Flügel (Lübbe)
 Katharina J. Ferner: Der Anbeginn (Limbus Verlag)
 Anne Freytag: Aus schwarzem Wasser (dtv bold)
 Theresa Hannig: König und Meister (Edition Roter Drache)
 Sameena Jehanzeb: Was Preema nicht weiß (Selbstverlag)
 Katharina Köller: Was ich im Wasser sah (Frankfurter Verlagsanstalt)
 Michael Marrak: Anima ex Machina (edition mono/monochrom)
 Ursula Poznanski: Cryptos (Loewe)
 Peter Schwindt: Das Buch des Wisperns (Fischer Sauerländer)

 

Weitere Details zum Preis 

Kontakt Phantastische Bibliothek Wetzlar:
Phantastische Bibliothek Wetzlar
Klaudia Seibel
Turmstraße 20
35578 Wetzlar
Telefon (06441) 4001 0
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!