30.10.18: Der 35. Mai

Eine Veranstaltung des Mathematikzentrums
Wetzlar e.V. im Rahmen des 12. Öffentlichen
Stifterforums der Bürgerstiftung Wetzlar

Der 35. Mai
Mathematische Spielereien mit der
Zeitrechnung

Vortrag von Prof. Dr. Heinrich Hemme

Dienstag
30. Oktober 2018
19:00 Uhr

Eintritt:
frei
Spenden für das Mathematikzentrum
sind willkommen!

 

Stunden, Tage, Monate und Jahre, Kalender, Zeitzonen und Datumsgrenzen sind nicht nur nützliche Begriffe der Zeitrechnung, sondern auch wunderbare mathematische Spielzeuge, die voller Kuriositäten stecken. In dem Vortrag geht es ausschließlich um diese unterhaltsame Seite der Zeitrechnung. So wird beispielsweise gezeigt werden, wie man die Erde als Jungbrunnen benutzen kann, warum Schweden 1712 einen 30. Februar hatte, wie spät es am Nordpol ist, welchen Wochentag man dort hat und war um 1844 auf den Philippinen der Silvestertag ausfiel. Es wird berechnet werden, wie viele verschiedene Kalender es gibt, wann die Russen wieder gleichzeitig mit den Deutschen Weihnachten feiern können, wann man tatsächlich Geburtstag hat und wann die Feiertage Freitag, Samstag und Sonntag der drei abrahamitischen Religionen gleichzeitig stattfinden. Es wird geklärt, wie es sein kann, dass von einem Zwillingspaar der sieben Minuten später geborene Junge zwei Tage früher Geburtstag feiern kann als seine Schwester und warum Ferdinand Magellans Seeleute Ärger mit der Inquisition bekamen. Neben dem Vortrag berichtet die Bürgerstiftung über ihre Aktivitäten.

Heinrich Hemme ist Professor im Fachbereich Maschinenbau und Mechatronik an der Fachhochschule Aachen, er ist Verfasser der Wissenschaftskolumne „Cogito“ in der Zeitschrift „Bild der Wissenschaft“ und Autor zahlreicher Bücher, wie z.B. „Heureka! Mathematische Rätsel mit überraschenden Lösungen“.


Zusätzliche Informationen